Hundeurlaub - Hundestrand bietet Nordsee Ferienhäuser mit Hund und Nordsee Ferienwohnungen mit Hund

 

 

 

Startseite

Ferienhäuser mit Hund

Ferienwohnungen mit Hund

Last-Minute mit Hund

Ferienkalender

Watt - Wattwandern

Hunde-Blog

Hundeseiten - Webtipp

 

Die Nordsee-Küste:

Ostfriesland

Emden

Greetsiel

Norden

Norddeich

Hage

Dornum

Dornumersiel

Nessmersiel

Esens

Bensersiel

Neuharlingersiel

Carolinensiel-Harlesiel

Horumersiel-Schillig

Hooksiel

Wilhelmshaven

Dangast-Varel

Wangerland

Cuxhaven

Dorum

 

Die Nordsee-Inseln:

Helgoland

Borkum

Juist

Norderney

Baltrum

Langeoog

Spiekeroog

Wangerooge

Memmert

Sylt

 

Impressum

 

 

>Startseite >Hotel mit Hund

 

Ein Urlaub an der Nordsee mit Hund – was gibt es Schöneres? Damit er perfekt wird, ist die Wahl der Unterkunft wichtig. An Deutschlands Küsten gibt es neben Ferienhäusern und Ferienwohnungen natürlich auch viele Hotels. Ein Hotel muss jedoch besonderen Ansprüchen gerecht werden. Sie müssen im Urlaub jedenfalls nicht auf den Komfort eines Hotels verzichten, nur weil Sie in Hunde-Begleitung reisen, was natürlich ebenso für eine Pension mit Hund zählt..

 

Hotel mit Hund: Viele Angebote an der Nordsee

 

Wenn Sie ein Hotel mit Hund an der Nordsee besuchen möchten, sollten Sie selbstverständlich vorerst abklären, ob Hunde überhaupt erlaubt sind. Nicht in jedem Hotel dürfen Hunde residieren. Da die gesamte Nordseeregion mittlerweile auf Urlauber mit Vierbeinern ausgerichtet ist, findet sich an Deutschlands Küsten ein breites Angebot hundefreundlicher Hotels.

 

Vor allem in den Städten finden sich zahlreiche Hotels, in denen Hunde nicht nur erlaubt, sondern auch willkommen sind. In größeren Orten, wie Hage, Norden, Esens, Wilhelmshaven, Cuxhaven oder Emden, in Küstenbadeorten, wie etwa Bensersiel oder Dornumersiel oder auch auf den ostfriesischen Inseln, zum Beispiel auf Norderney, können Sie Hotels mit Hund besuchen.

 

Hotel mit Hund: So fühlen sich Vierbeiner wohl

 

Ein Hotel mit Hund zu besuchen, bedeutet auch immer, dass sich Ihr Hund an eine vollkommen neue Umgebung gewöhnen muss. Nur wenn Ihr Kaltschnäuzer sich pudelwohl fühlt, kann der Urlaub mit Hund am Meer perfekt werden. Da sich Hunde stark an den Geruch der Umgebung orientieren, ist es wichtig, dass Sie ein paar gewohnte Gegenstände – etwa Spielzeug, Fressnapf oder das Hundekörbchen – mit in das Hotel nehmen. So fühlt sich Ihr Seelöwe direkt heimisch und kann in der Regel auch einmal alleine im Hotelzimmer bleiben.

 

Ein Hund braucht keine Pagen, die sein Gepäck für ihn tragen, keine luxuriöse Einrichtung und auch keine komfortable Bar – wichtig ist ihm nur, dass er akzeptiert wird, von hundefreundlichem Personal umgeben ist und einen Ort zum Zurückziehen hat. Eine ruhige Ecke für das Hundekörbchen, ohne Durchzug, und schon ist Ihr Vierbeiner zufrieden.

 

Tipps zur Wahl des richtigen Hunde-Hotels

 

Schon bei der Wahl des Hunde-Hotels sollten Sie sich auf die Wünsche von Hunden konzentrieren. Es ist natürlich immer gut, wenn Ihr Hotel über einen Garten beziehungsweise eine eigene Freilauffläche für Hunde verfügt. Des Weiteren zeichnet sich ein gutes Hunde-Hotel durch nah liegende Orte für das Gassi-Gehen aus. Ein angrenzendes Waldgebiet, ein gut zu erreichender Hundestrand mit Bademöglichkeit im Weltnaturerbe Niedersächsisches Wattenmeer oder ein paar weitläufige Feldwege in der Nähe sind sicherlich nicht verkehrt für das Wohl von Bello.